Münchener Kantorale – Werk- und Vorsängerbuch zum Gotteslob

Begleitwerk für den Gottesdienst

Die Neuedition des bewährten Werk- und Vorsängerbuches auf der Basis des neuen Gotteslob bietet vielfältige Vorschläge und Neukompositionen für die Propriumsgesänge der Messe wie (Prozessions-)Gesänge zum Einzug bzw. zur Eröffnung, Kyrie-Litaneien, Antwortpsalm, Ruf vor dem Evangelium, Gesänge zur Gabenbereitung, zur Kommunion, Dankgesang. Alle Vorschläge beziehen das Gemeinderepertoire des Stammteils sowie die Regionalteile des Erzbistums München und Freising, Österreichs und des Bistums Bozen-Brixen ein.

Sie sind an den zentralen Motiven der Tageslesungen orientiert und auf die entsprechenden Hinweise im Liturgischen Taschenkalender abgestimmt.

Münchener Kantorale

In den einzelnen Bänden des Münchener Kantorale orientieren sich die Gesangsvorschläge an den zentralen Motiven der Tageslesungen, insbesondere des Evangeliums. Die entsprechenden Hinweise im Liturgischen Taschenkalender des Deutschen Liturgischen Instituts Trier sind mit diesen Vorschlägen des Münchener Kantorale abgestimmt.

Oftmals werden im Kantorale auch Möglichkeiten dargestellt, psalmodische Wechselgesangsformen oder Strophenlieder mit anderen musikalischen Elementen (Chorstrophen, -antiphonen, Kanons) zu größeren musikalischen Formen auszubauen (Troparion, Liedkantate).

Wer gibt das Münchener Kantorale heraus?

Erarbeitet wurde das Buch von Markus Eham, Bernward Beyerle, Gerald Fischer, Michael Heigenhuber und Stephan Zippe sowie unter der Mitwirkung von Rupert Berger. Herausgegeben wird das Münchener Kantorale von der Abteilung Kirchenmusik im Ordinariat des Erzbistums München und Freising und veröffentlicht beim Verlag Sankt Michaelsbund. Das Buch erscheint in fünf Teilen, wobei die Abmessungen der einzelnen Bände 21 x 29,7 cm betragen. Diese sind gebunden und mit 2 Lesebändchen versehen.


Die fünf Bände in der Übersicht

  • Band 1: Lesejahr A (erschien Ende Januar 2014)
  • Band 2: Lesejahr B (erscheint im November 2014)
  • Band 3: Lesejahr C (erscheint im November 2015)
  • Band 4: Heilige/Besondere Anlässe (erscheint voraussichtlich im November 2016)
  • Band 5: Ergänzungsband mit Antwortgesängen und Gesamtregister (erscheint voraussichtlich im November 2017)

In den ersten drei Bänden finden sich die Antwortpsalmen und Gesänge zum Ruf vor dem Evangelium für alle Sonn- und Festtage des Herrenjahres der drei Lesejahre (Bände A, B, C). Dabei wird jetzt neuerdings auch das österreichische Eigengut an Gemeindekehrversen und Gemeinderufen mit berücksichtigt. Die Antwortpsalmen sind sanglich und einprägsam vertont. Als Anregung zur »harmonischen Unterlegung« der Kantorenverse sind zu jedem Psalm Notierungen für einen »KlangRaum« (Orgel) angegeben.

Der vierte Band enthält ein Repertoire für Messfeiern zum Heiligengedächtnis (Hochfeste und Feste der Regionalkalender, Commune) sowie zu speziellen Anlässen wie Taufe, Erstkommunion, Firmung, Trauung, Messen für Verstorbene. Zudem bietet der Band kindgerechte und jugendgemäße Antwortpsalmen mit Instrumentalbegleitung zur Feier der Erstkommunion und Firmung. Neben der liturgisch-musikalischen Grundausstattung, wurden auch Vorschläge und Materialien zur Gestaltung besonderer Feiern aufgenommen wie

  • die Christmette (Matutin),
  • Trauermetten (mit den Lesungen aus dem Buch der Klagelieder, zum Singen eingerichtet)
  • Wortgottesdienste an den Kartagen,
  • die Feier vom Leiden und Sterben Christi am Karfreitag (mit Passion, zum Singen eingerichtet),
  • Taufvesper am Ostersonntag

Darüberhinaus findet der Kantor/die Kantorin spezielle Vorsängerstücke, die sonst schwer greifbar sind, wie die Ankündigung des Weihnachtsfestes nach dem Martyrologium Romanum und die Ankündigung der Feste des Jahres an Epiphanie. Der fünfte Band ist als Ergänzungsband und Gesamtregister geplant. Im Registerband finden sich zudem Vertonungen jener Psalmen(-abschnitte) und biblischen Cantica aufgenommen, die für die Wochentage und Gedenktage der Heiligen als Antwortpsalmen vorgesehen und im Repertoire der vier Hauptbände des Kantorale noch nicht enthalten sind.

Damit enthält die Gesamtausgabe weite Teile des Psalters als Gesänge zu gottesdienstlichen Schriftlesungen in Vertonungen für den responsorialen Vortrag mit Gemeindekehrversen aus dem Gotteslob. Mit dem Gesamtregister wird das musikalische Repertoire des Münchener Kantorale für die Gestaltung nicht nur der sonntäglichen Gemeindemesse, sondern auch anderer Gottesdienstformen erschlossen:

Sakramentliche Feiern, selbständige Wortgottesdienste, Tagzeitenliturgie, Segnungsfeiern. Der Ergänzungsband ist mit zusätzlichen ausnotierten Prozessionsgesängen (Einzug, Gabenbereitung, Kommunion) für Schola (Vorsänger)/Chor, Gemeinde und Orgel geplant.

Das Münchener Kantorale sowie weiteres Begleitmaterial zum neuen Gotteslob sind unter anderem über den Vivat!-Onlineshop beziehbar.

Quelle:

  • www.muenchener-kantorale.de
  • www.gotteslob.de