Neues Gotteslob

auslieferung_buttonEndlich ist es soweit! In den katholischen Bistümern Deutschlands, Österreichs und der Diözese Bozen-Brixen (Südtirol) gibt es ein neues Gotteslob. Dieses wurde offiziell am 1. Adventssonntag 2013, zu Beginn des neuen Kirchenjahres, für den Gebrauch im Gottesdienst in insgesamt 38 Diözesen eingeführt. Allerdings gibt es bei der Auslieferung in etlichen Bistümern aktuell einige Verzögerungen. Das Gotteslob ist völlig neu konzipiert, steht aber trotzdem in Kontinuität zu seinem Vorgänger. Wie beim bisherigen katholischen Gebet- und Gesangbuch ist auch in der Neuausgabe der Stammteil für alle Diözesen gleich, wohingegen der Eigenteil all jene Lieder, Texte, Gebete und Kehrverse enthält, die im entsprechenden Bistum als für besonders bedeutungsvoll befunden wurden. Das neue Gotteslob hat den Anspruch »den Gläubigen etwas Gültiges zeitgemäß an die Hand zu geben: zum Lob Gottes und zum Heil der Menschen«. Das bisherige katholische Gebet- und Gesangbuch, welches heute von Kirchgängern benutzt wird, stammt aus dem Jahr 1975.

Ein neues Gotteslob entsteht …

Neues Gotteslob - Goldschnitt

Neues Gotteslob – Premium-Ausgabe mit Goldschnitt

Die Konzeption sowie die Inhalte für das neue Gotteslob wurden von Bischöfen, Beratern und Experten aus den Bereichen Liturgie, Kirchenmusik, Pastoral, Bibelexegese, Dogmatik und Spiritualität (insgesamt rund 100 Fachleute) erarbeitet. Begleitet wurde die Entstehungsphase zudem von Umfragen und einem Testlauf der Probepublikation in ausgewählten Gemeinden. in ausgewählten Gemeinden. In der Katholischen Bibelanstalt Stuttgart wird das Gotteslob zentral (wie schon vorher das alte) herausgegeben. Anhand der bisher eingegangenen Vorbestellungen wurde die Höhe der Erstauflage von ca. 3,6 Millionen Exemplaren ermittelt. Im neuen Gotteslob finden sich eine Vielzahl an neuen geistlichen Liedern. So enthält der überdiözesane Stammteil 144 Lieder aus dem alten Gotteslob und 136 neue Lieder. Es hat mit seinen 1.200 Seiten ca. 25% mehr Inhalt als der Vorgänger. Ebenso muss ein neues Gotteslob natürlich auch mit einem größeren Format für höheren Lesekomfort bestechen. Neben der zweifarbigen Gestaltung (rote Überschriften, Zwischenblätter sowie Liednummern), ähnlich wie die Schott-Messbücher, enthält das neue Gotteslob auch mehrere Farbtafeln und zahlreiche Illustrationen. Die Normalausgabe hat in etwa die Schriftgröße der alten Großdruckausgabe. Somit ist dann auch die Schrift der Großdruckausgabe größer als beim Vorgänger. Das neue Gotteslob gibt es wie bisher mit Basis-, Standard- und Premium-Ausstattung.
Eine Übersicht zu allen wichtigen Neuerungen finden Sie übrigens hier: Was ist neu im Gotteslob?

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) schrieb zum Thema “neues Gotteslob”:

Denn das Buch ist wirklich der große Wurf geworden, der den Gläubigen versprochen wurde. Mit seinen geistlichen Impulsen für das tägliche Leben, mit Psalmen, Gesängen und Liedern, die im Gegensatz zum derzeitigen Gotteslob alle Epochen und Stile von der Gregorianik bis zur Gegenwart berücksichtigen, sowie Vorlagen für eine Vielzahl gottesdienstlicher Feiern in größerem oder kleinerem Kreis ist das neue Gotteslob im besten Sinn des Wortes auf der Höhe der Zeit – bis dahin, dass die Hälfte der Lieder des neuen Gotteslobs in ökumenisch abgestimmter Fassung vorliegen. In diesem Sinn gab Hofmann seiner Hoffnung Ausdruck, dass das neue Gotteslob nicht nur in der Kirche ausgelegt werde, sondern zu einem Hausbuch werde: ‘In diesem Buch liegt ein Schatz, der darauf wartet, gehoben zu werden.

Der Auftrag zum Druck der rund 3,6 Millionen Exemplare des Gotteslob wurde an die Druckerei C.H. Beck in Nördlingen übertragen, da diese eine langjährige Erfahrung im Bereich Dünndruck aufweisen kann.
Bereits am 31. Januar 2013 startete Bischof Hofmann als Vorsitzender der Unterkommission “Gemeinsames Gebet- und Gesangbuch der Deutschen Bischofskonferenz” in der Nördlinger Druckerei den Andruck eines Arbeitskompendiums (Vorabdruck) des neuen Gotteslobes, der als Arbeitshilfe für Einführungsveranstaltungen an Pfarreien und Kirchenmusiker verteilt wurde.

Leseprobe zum neuen Gotteslob …

Einen kleinen Einblick in das neue Gotteslob bieten Ihnen folgende ausgewählte Seiten aus dem Stammteil zum Durchblättern:

Alle Ausgaben des neu konzipierten Gotteslob können Sie übrigens hier erwerben: Übersicht zu den verschiedenen Regionalausgaben

Videos: Andruck und offizielle Vorstellung des Buches …

  • Ein Blick in die Druckerei C.H. Beck:

  • Die offizielle Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen Gotteslob:

Quellen: