Das Gotteslob

Das Gotteslob

Das Gotteslob

Das Gotteslob ist das gemeinsame Gebet- und Gesangbuch aller deutschsprachigen katholischen Bistümer (außer der Schweiz). Dieses wurde komplett überarbeitet und erschien nach einer langen Planung nun in neuem Gewand.

Auf unserer Seite bieten wir Ihnen neben aktuellen Terminen und Informationen eine ausführliche Darstellung zum Aufbau und zur historischen Entwicklung des neuen katholischen Gebet- und Gesangbuchs sowie eine Gesamtübersicht zu allen Liedern und Gesängen. Unter der Rubrik Ausgaben finden Sie einen Überblick zu den einzelnen Gotteslob-Ausgaben der Neuausgabe. Weiterhin bieten wir eine Übersicht zu Hüllen, Einbänden und unterschiedlichen Begleitmaterialien rund um das Gotteslob in den Rubriken Hüllen sowie Zubehör.

Nicht nur einfach ein Gebet- und Gesangbuch …

Das neue Gotteslob ist ein Buch mit verschiedenen Facetten, die es zu einem abwechslungsreichen Werk machen. Dabei ist es eine unersetzliche und verbindliche Hilfe, sowohl um Liturgie in der Gemeinde zu feiern, als auch um zu beten sowie das Leben aus dem Glauben zu gestalten.

Neues Gotteslob - Katholisches Gebet- und Gesangbuch

  • Liederbuch: Es enthält eine Vielzahl an alten und neuen Kirchenliedern, welche die reiche Tradition der Kirche widerspiegeln.
  • Gebet- und Andachtsbuch: Neben wichtigen Standardgebeten (Ave Maria, Vaterunser, Credo etc.) und Litaneien, findet der Gläubige auch eine große Auswahl an Gebeten und Andachten für das persönliche Gebet vor.
  • Liturgisches Buch: Wie schon bei seinem Vorgänger sind auch in der Neuauflage wieder die wichtigsten Texte und Abläufe zur Feier der Liturgie (Gottesdienst bzw. Messfeier, Wort-Gottes-Feiern, Stundengebet, Sakramente etc.) enthalten.
  • Familienbuch: Mit Vorlagen zu christlichen Familienritualen (z. B.Segnung des heimischen Adventskranzes), Hilfen für die Feier der Sakramente und passenden Gebeten für viele Lebenslagen wird das Gotteslob zu einem Buch für die ganze Familie.
  • Bibelbuch: Das Gotteslob enthält auch zahlreiche Impulse für die persönliche Bibellektüre sowie für das Bibellesen in Gemeinschaft. Daneben findet der Gläubige zudem Kurzlesungen aus Altem und Neuen Testament, beliebte Bibelzitate und 68 Psalmen.
  • Nachschlagewerk: Aufgrund seiner vielen Texte und Erklärungen zu Glaubensinhalten, kirchlichen Festen und Informationen zum Gebrauch der Bibel ist das neue katholische Gebet- und Gesangbuch außerdem ein kleines Lexikon.
  • Geschenkbuch: Mit seinen modernen und zeitgemäßen Gestaltungselementen ist das Gotteslob zugleich auch was fürs Auge, weshalb es sich hervorragend als Geschenkidee für Anlässe wie Erstkommunion, Firmung, Geburtstag oder ähnliche Festlichkeiten eignet.
  • Geistliches Schatzbuch: Das neue katholische Gebet- und Gesangbuch lässt sich ebenfalls als Schatzbuch für das Glaubensleben daheim, im eigenen Wohnbereich, in der Familie oder für den ganz privaten Rahmen bezeichnen.

Darüberhinaus bietet das Gotteslob neben dem gemeinsamen Stammteil auch wieder einen Diözesananhang / Bistumsanhang mit regional beliebten Liedern, der je nach Bistum variiert.

Hintergrund zum neuen Gotteslob …

Neues Gotteslob in der InnenansichtDer offizielle Einführungstermin des neuen Gotteslob war der 1. Advent 2013. Nach einer zehnjährigen Entstehungsphase erschien das neue Gotteslob, das von einer Unterkommission der Deutschen Bischofskonferenz erarbeitet wurde, nicht nur mit vielen inhaltlichen Änderungen (u. a. mit neuen Liedern, katechetischen Hinführungen und Modellen für häusliche Feiern), sondern auch in neuem Design. Zudem kommt es äußerlich etwas großformatiger als sein Vorgänger daher und auch die Lesbarkeit wurde stark optimiert.

Neben vielen weiteren Neuerungen, wurden die Melodien der Lieder häufig mit drei Textstrophen unterlegt, was gerade das Einüben neuer Lieder sehr erleichtert. Ebenfalls gibt es  wieder eine Großdruckausgabe.

Herausgeber des Gotteslob sind die Bischofskonferenzen in Deutschland und Österreich sowie der Bischof von Bozen-Brixen (Südtirol/Italien). Die Rechte liegen zentral bei der Katholischen Bibelanstalt Stuttgart. Das Buch ging mit einer Erstauflage von ca. 3,6 Millionen Exemplare an den Start.